Das Problem

Drei Dinge könnten dir jetzt in den Kopf kommen…

  1. meine Güte, diese Datenmenge schafft doch nie jemand auszuwerten!
  2. meine Güte, wie wichtig können meine Daten schon sein?
  3. und der Klassiker darf nicht fehlen – Ich habe doch nichts zu verbergen!

Ein kurzer Ausflug in die Welt der Big Data und deren künstliche Intelligenz wird hier sehr schnell für Klarheit sorgen. Es ist sogar sehr gut möglich all dieses Daten Auszuwerten, zu Kategorisieren und „sinnvoll“ zu verwenden. Als kleine Abendlektüre sei hier „Sie wissen alles“ von Yvonne Hofstetter empfohlen. Zu viele Daten zählt also nicht als Argument. Man muss leider festhalten, je mehr Daten, desto besser funktioniert das Ganze!

Wie wichtig ausgerechnet deine Daten in diesem Spiel sind? Zu aller erst, du bist nicht allein, somit betrifft nicht nur dich diese Thematik. Vielleicht hast du sogar Kinder? Dann solltest auch du anfangen Global zu denken!

Der Animationsfilm von Alexander Lehmann zeigt wieder sehr deutlich die Problematik, solcher Überwachungsmaßnahmen.

Dennoch, ja auch deine Daten sind von großer Bedeutung!
Stell dir doch einfach mal folgende Fragen:

Was ist wenn..

  • … du heute etwas machst was morgen illegal ist?
  • … du heute etwas denkst was morgen illegal ist?
  • … du heute etwas unüberlegtes machst, was dich später deine Karriere kosten könnte? (Weil man Dinge über dich speichert, die dich zum schweigen zwingen könnten?)
  • … man dich durch deine Daten so gut kennt, dass es ein leichtes sein wird dich zu manipulieren?

Überhaupt: Reicht es nicht mehr aus, dass all die großen Konzerne dich eigentlich besser kennen als du dich selbst? Reicht es nicht mehr aus, dass du – wir alle – unter Generalverdacht stehen? Was muss denn noch passieren, damit dich die Thematik packt und du dich erschreckst?

NSA-Skandal Prism: Spaziergang ruft Staatsschutz auf den Plan
(Alles ganz normal?! Und was kommt morgen?)

Nicht nur das, du wirst es nicht glauben, aber auch du veränderst dich schon jetzt und das nur aufgrund der Tatsache das du weißt, dass das Internet überwacht wird. Das ganze hat sogar einen Namen und wurde in Studien nachgewiesen. Wir reden hier vom sogenannten „Chilling Effect“. Das bedeutet, dass alleine der Gedanke überwacht zu werden uns in unserem Denken und unserem Handeln einschränkt! Das nur aus der Angst heraus vielleicht etwas „falsches“, etwas nicht konformes zu denken oder zu sagen. Wow, wie wir doch die Freiheit wie nie zuvor leben.

Achso, da war noch was. Stimmt du hast ja nichts zu verbergen:

Die Frage ist doch, wenn wir diese Grund- & Menschenrechtsverletzungen weiter zulassen oder zumindest nichts gegenteiliges unternehmen, wohin wird uns das führen? Es ist nur noch ein sehr kleiner Schritt zur echten totalen Überwachung wie sie Georg Orwell oder Aldous Huxley beschrieben haben. Da wir längst nicht alle technischen Finessen kennen, können wir nicht einmal ausschließen, ob wir nicht schon mitten drin sind. Der Roman ist vielleicht schon Realität geworden.

 

Nicht zu verachten
Selbst wenn du immer noch der Meinung bist, dass Staat darf ruhig alles über dich wissen und ja auch ein Unternehmen soll doch ruhig bis ins kleinste Detail Kenntnis über deine Person haben. Nicht zu verachten ist aber folgende Tatsache: Aufgrund deines digitalen Profils – welches mit deiner Hilfe auf den großen Seiten wie Google & Facebook erstellt wird – bekommst du nur noch das vor die Nase gesetzt was zu dir passt, was zu deinen Interessen passt! Weil man kennt dich doch und möchte dir helfen das „unnütze“ vom nützlichen schon direkt vorab für dich aus zu sortieren. Das Spart nicht nur deine Zeit, sondern begrenzt auch noch praktischerweise deinen Horizont.

Ein wenig Verrückt ist man bestimmt wenn man einen Schritt weiter denkt und auf die Idee kommen könnte, dass man so nur noch gezielt „die gewünschten Informationen“ verteilen könne.

Wie verrückt ist es doch gleich das gesamte Internet abzuhören und einfangen zu wollen?

 >>Weiter zu „Und nun?“<<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.